Kinder im Netz

Die FDP bleibt dabei. Digitalisierung an erster Stelle und die Bedenken sollen erst später kommen.

Wie schnell Kinder und Jugendliche sich selbst in Gefahr bringen können, sehen wir jetzt hier.

Mit dem Mädchen kam ich in einem Forum in Kontakt ohne vorher zu wissen, wie alt sie wirklich ist. Eigentlich ist Facebook auch erst ab 18. Aber das kontrolliert dann am Ende doch niemand. Sie frage, wer hier einen Hund oder ein Pferd besitzt. So begann der Dialog.

 

Die Namen wurden von mir geändert.

Hallo, Danke für deine Antwort auf meine Frage

Du hast Alice  Anfrage angenommen.

Hier in Frankfurt haben einige Leute Hunde.
Ich darf leider keinen haben
Wieso das nicht?
Mein mum ist allergisch
Ach wohnst noch bei deinen Eltern?

Ja bin erst 13

würde aber alles dafür tun eine hund zu haben. Meine Freundin hatte einen, aber der ist gestorben
13 bist du. Vermutlich wirst du 85 Jahre alt werden. Also noch genug Zeit in deinem Leben für einen Hund. Wenn du mal 14 bist, dann kannst du dich ja bei Leinentausch.de als Gassi Geherin bewerben.
Werd ich machen, Danke für den tip
Darf ich fragen was für Hunde du hast?
2 Dobermänner.
Die finde ich voll schön
Das sind sie auch. Hast du sonst irgendwelche Tiere?
Nein leider nicht. Dürft ich dich mal besuchen?
Nee und das solltest du auch niemanden anbieten! Es gibt im Netz leider gestörte Typen, die nur auf so eine Gelegenheit warten. Liest du auch mal Zeitung? Es verschwinden immer wieder Mädchen in deinem Alter, weil sie sich im Netz mit irgendjemanden verabredet haben!
Ich kann schon auf mich aufpassen
Klar, mit 13!
Davon haben schon viele Kinder geträumt, und denen ist es dann nicht so gut ergangen. Wissen deine Eltern eigentlich was du hier machst?
Nein wissen sie nicht
Dann sprich mal mit denen darüber. Du bringst dich in eine sehr große Gefahr und es ist nicht zu unterschätzen, was das im Netz für kranke Typen gibt.
Die geben sich dann auch mal als 20jähroger oder 15jähriger aus, verabreden sich mit den Mädchen und dann sieht mal die nie wieder.
Jetzt muss man sich einmal vorstellen, das Kind wäre an den Falschen geraten.  Welche Person bei Facebook hinter einem Profil steckt, kann man nicht feststellen. Auch wenn dort echt klingende Namen stehen, sie müssen es nicht sein. Niemand kontrolliert das.
Auch wenn sich die Kinder aufregen, Eltern, schaut ab und zu mal nach was Eure Kinder im Netz machen und mit wem sie sich unterhalten. Es ist besser den Zorn der Kinder zu ertragen als das sie nachher weg sind.

 

Schreibe einen Kommentar