Euro und Banken

Der Euro.

Der Euro war im Grunde keine schlechte Idee. Eine Währung in der gesamten EU. Handelsschranken fallen, die Verbraucher haben gleichbleibende Preise und im Urlaub muss man nicht extra wechseln.

Damit die Inflation nicht ausartet, wurde jeder der EU Staaten dazu verpflichtet, ordentlich zu haushalten und sparsam zu leben. Keine neuen Schulden machen und wenn doch, dann sollten diese nicht höher als 3% des BIP sein, die Gesamtschulden sollten nicht über 60% des BIP steigen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Vertrag_von_Maastricht

Soviel zur Theorie.

Um in die Währungsunion aufgenommen zu werden, muss man bestimmte Kriterien erfüllen. Da zählt dann das, was man der EU Kommission vorlegt. Ungeprüft!

Das nutzte Griechenland einfach aus und optimierte mal etwas die Werte.

Würde ein Geschäftsführer einer Deutschen GmbH selbiges tun, so würde ihm eine Haftstrafe drohen.

Griechenland lebte dann auch noch weiterhin über seine Verhältnisse. Es gab ja auch regelmäßig Geld aus der EU. Warum also sparen?

Wie jeder Bogen den man überspannt, brach auch der irgendwann und es drohte die Staatspleite. Richtig wäre es gewesen Griechenland nicht zu helfen und aus der EU auszuschließen. Wer so massiv und dreist betrügt, darf nicht auf die Solidargemeinschaft hoffen können. So Griechenland seine Schulden nicht zurückzahlen kann, haftet Deutschland nicht unerheblich.

Wenn jemand unverschuldet in Not gerät, dann sieht das anders aus. Dem kann und soll man natürlich helfen.

Wer vollkommen schmerzfrei eine Gemeinschaft ausnutzt, hat in ihr nichts verloren!

 

EZB

Die Europäische Zentralbank legt den Leitzins fest. Der liegt aktuell bei 0,0%. Was für die Regierungen eine Einladung zum Schulden machen ist. Deutschland hat rund 2.000.000.000.000 Euro Schulden und dank des niedrigen Zinssatzes muss auch mehr oder weniger nichts an Zinsen an die EZB gezahlt werden. Haushaltspolitisch macht sich das natürlich positiv bemerkbar. Man kann mit einer soliden Haushaltspolitik prahlen. Doch die Realität sieht anders aus. Da wird – statt zurück zu zahlen – über eine Steuerermäßigung nachgedacht.

Warum zahlt man denn nicht einfach mal seine Schulden ab? Der Leitzins wird wieder steigen und dann kostet das unsere Kinder viel Geld. Deutschlands Steuereinnahmen werden unweigerlich in der Zukunft sinken. Wir haben nämlich ein demographisches Problem. Vermutlich werden in 25-30 Jahren hier nur noch 60 Millionen Menschen leben. 60 ist weniger als 80 und die zahlen dann auch weniger Steuern. Die CDU / Schäuble gehen schlecht mit der Zukunft unserer Kinder und der dieses Landes um. Das ist geradezu fahrlässig!

Keine Steuer senken, sondern endlich einmal zurückzahlen! Da wird der Gesundheitsfond geplündert um Merkels Asylanten finanzieren zu können (Geld, das uns später im Alter fehlt) und dann will man die Steuern senken. Das ist unglaublich.

 

Asyl

Das Asylrecht in der jetzigen Form sollte abgeschafft werden.

Stattdessen plädiere ich für eine Einwanderung aus humanitären Gründen. Der Antrag hierfür muss im Herkunftsland bei der Deutschen Botschaft gestellt werden.

Es muss dann belegt werden, dass man gesund ist und keine kriminelle Vergangenheit hat. Also kein HIV, TBC, schwere Krankheiten eben. Behinderungen sind keine Krankheit.

Ebenso muss auch belegt werden, warum der Antragsteller verfolgt wird und was der Antragsteller sich von Deutschland erhofft und wie er/sie sich hier einbringen möchte.

Nach der Ankunft in Deutschland sollte der/die Antragsteller dann für 6 Monate in einem geschlossenen Areal wohnen und dort erlernen, wie Deutschland funktioniert.

Dazu gehört ein Überblick über die hier gültigen Gesetze, Lebensweisen und Rechte der einzelnen Geschlechter, Tiere und Pflanzen und Religionen.

Deutsch muss in der Zeit min. auf dem Level A1 erreicht werden. Am Ende der 6 Monate wird dann eine Prüfung abgelegt. Wird diese Prüfung bestanden, erhält man ein

Integrationsfähigkeitszertifikat.

Ab dem Folgetag beginnt dann eine 10jährige Probezeit. Der Antragsteller darf sich ab sofort frei in Deutschland bewegen und einer Arbeit nachgehen. Oder eben eine Ausbildung machen oder zur Schule gehen, …

Wird jemand in diesen 10 Jahren straffällig, wird diese Person unverzüglich ausgewiesen. Wer sich in den 10 Jahren als Bereicherung für Deutschland beweist, der kann dann die Deutsche Staatsbürgerschaft beantragen.

Wer nicht spätestens nach 2 Jahren eine Arbeit gefunden hat, muss ebenfalls das Land verlassen. Ausgenommen sind Schwangere, Mütter die Kinder bis zu 8 Jahren haben und Behinderte.

 

Kinder / Schule

Kinder gehen zur Schule. Sollten sie zu mindestens, wenn sie hier in Deutschland leben und dort neutral unterrichtet werden. Was leider nicht immer erfolgt, da die Kinder in manchen Schulen religiösen oder politischen Strömungen ausgeliefert sind.

Ein aktuelles Thema ist die kindliche Sexualerziehung. Diese ist wichtig, aber bitte ohne pornografische Inhalte, wie das in einigen Bundesländern in der Zwischenzeit der Fall ist. Bisher auch nur dort, wo ROT-GRÜN regiert. Das Verhältnis der GRÜNEN und Sex mit an und um Kindern wurde in der Presse oft genug erwähnt. Von daher, hier nicht notwendig.

Sexualerziehung muss altersgerecht erfolgen und man soll ein kleines Kind nicht schon mit Sexspielzeug oder anderen Dingen konfrontieren. Pornografie hat – egal in welcher Altersstufe – in der Schule nichts zu suchen.

 

Kinderarmut

In Deutschen – liest man in der Presse – (Kinderschutzbund) sollen rund 2,5 Armutsgefährdet sein. Ein künstlicher Begriff, der die Realität verschleiern soll. Diese Kind sind arm! Das darf man aber in dem Sozialstaat Deutschland nicht sagen.

Viele dieser Kinder leben von Hartz IV. Der H4 Satz für Kinder ist extrem gering. Kinder brauchen mehr und öfter Kleidung, Schulsachen, ggf. auch mal eine Klassenfahrt. Hier werden sie ausgegrenzt.

Mein Vorschlag wäre hier, Kinder die von Hartz 4 leben müssen erhalten direkt von der Stadt (Gemeinde) ein monatliches Taschengeld gemäß entsprechenden Tabellen. Viele Eltern, die von H4 leben, haben meistens nicht genug Geld ihren Kindern Taschengeld zu geben.

Schullandheime

Früher, noch zu meiner Schulzeit, gab es die Möglichkeit für sozial schwache Familien ihre Kinder auf Kosten des Landes in Ferienheime zu schicken. In vielen anderen Ländern ist das immer noch so üblich. In Ungarn, wo wir fast jedes Jahr in den Urlaub fahren, gibt es viele große Ferienlager für Kinder und die haben dort, sichtlich, immer ihren Spaß.

In Deutschland wurde das abgeschafft, weil es früher zur NS Zeit eine Kinderlandverschickung gab. Etwas ähnliches wollten (vermute mal die GRÜNEN stecken wieder dahinter) bestimmte linke Politiker dann hier nicht mehr haben. Haben Kinder kein Recht auf Ferien? Nicht alle Eltern können sich die privat organisierten Jugend- und Kinderreisen leisten!

Tatort – 6.11.2016

Eben habe ich in der Mediathek den bösen Tatort vom 6.11.2016 gesehen. Der Tatort hat exakt das gezeigt, was ich schon lange anprangere. Die Jugend hat keinen Halt mehr und orientiert sich daher am Islam. Der hat strenge Regeln und gibt ihnen Halt.

Für Kinder bis 14 Jahren ist in Deutschland alles geregelt. Ab 14 nichts mehr. Sie sind sich selbst überlassen. Für Jugendliche zwischen 14 – 18 bezahlen die Krankenkassen nicht einmal einen Psychologen!

Sie verfallen elektrischen Spielen, vereinsamen – weil sie keine sozialen Kontakte mehr haben. Sie weichen ab. Sie wenden sich nicht selten Gruppen zu, die man nicht braucht.

Freunde trifft man kaum noch,  man hängt lieber vor dem PC ab.

Früher gab es all das nicht und ein Moped war auch noch erschwinglich. Früher fuhren viele Jugendliche Mopeds, trafen sich in Jugendhäusern. Das alles gibt es heute nicht mehr.

Siehe Osmanen, den Box-Club. Das ist auch eine Erscheinung, die es so nicht gäbe, würde man sich um die Jugend kümmern.

Früher gab es noch den Wehrdienst, auch der ist abgeschafft. Vielen Jugendlichen tat der Wehrdienst gut.

Sie lernten endlich einmal was Kameradschaft und Zuverlässigkeit bedeuten.

Israel: Hier müssen junge Frauen wie Männer den Wehrdienst leisten. Frauen 2, Männer 3 Jahre.

Israel ist eins der sichersten Länder der Welt (vom arabischen Terror einmal abgesehen) . Die Jugend dort ist organisiert, gebildet und weiß etwas mit sich anzufangen. Man ist stolz auf seinen Staat und achtet das Eigentum anderer Menschen.

Ich war fast ein Jahr in Israel und es war sehr schön. In so einem Land zu leben ist erstrebenswert.

Das kann man in Deutschland auch haben. Es geht, man muss sich nur entsprechend um die Jugend kümmern. Auswüchse wie Antifa usw. gibt es in Israel nicht.

Wenn man den Zulauf zum Islam in den Griff bekommen möchte, muss man der Jugend wieder etwas bieten. Wir sind unseres Glückes Schmied, wenn wir es richtig anpacken!

Verkehr

Megaliner / Gigaliner gefährden die Sicherheit auf den Autobahnen.

Sie sind 25,25m lang und wiegen bis zu 60.000KG. 60t werden auf den Autobahnen bewegt. 20t mehr, als es bisher üblich war.
Je größer die Masse, je größer wird auch der Bremsweg. Wir kennen heute schon die herben Unfälle auf den Autobahnen, wenn 40t Stahl ein PKW überrollen und die Ladung dann auf der Autobahn verteilt ist.
Wir kennen heute schon die Elefantenrennen, die über Kilometer hinweg mit 85,234386km/h einen mit 85km/h fahrenden anderen LKW „überholen“.
Megaliner haben auch nur maximal 600PS und werden am Berg noch viel langsamer werden. Die Zahl der Staus werden sich vergrößern und die Unfälle mehren.
Brauchen wir das?
Nein, das brauchen wir nicht. Die Bahn hat ein gutes Schienennetz und kann hier viel transportieren. Auch sehr schwere Güter, da die Schienen auch für ein so hohes Gewicht ausgelegt sind. Die Straßen sind es nicht und somit ist der Verschleiß auch entsprechend höher.
Die Autobahn zwischen Passau und Frankfurt ist überlastet. Sie wurde zwar von 2 auf 3 Spuren erweitert, aber das reicht eigentlich nicht. Fährt man Richtung Frankfurt, kann man sich glücklich schätzen wenn man einmal schneller als 130km/h fahren kann.
Meist sind es nur 80-100km/h, weil sich die LKWs auch in der 3. Spur überholen und sich dann kilometerlange Schlangen hinter den LKWs bilden. Um schneller voran zu kommen überholen dann oft Autofahrer rechts die Kolonne und drängen sich dann kurz hinter dem LKW in die linke Spur. Das führt immer wieder zu schweren Unfällen!
Die Autobahn ist dann wieder einmal für Stunden gesperrt. Menschen schwer verletzt oder getötet.
Die Bahn kann hier eine Lösung bringen. So wäre es ratsam an wichtigen Grenzübergängen Verschiebebahnhöfe zu bauen. Hier muss dann der LKW aus den östlichen EU Staaten kommend auf einen Zug fahren und wird dann in einen der 4 Regionalen Logistikzentren entladen.
Hier wäre die Gegend um Stuttgart, einen in Frankfurt, einen in Köln und einen in Hamburg passend.
Der Transport ist zwingend und kostet etwas weniger als die Maud + Sprit für die Strecke von bspw. Passau-> Köln.
Die Straßen werden leerer, die Unfälle reduzieren sich und letztendlich wird auch noch die Umwelt entlastet.
Die Bundesregierung (vor allem die CDU und SPD) verweigern solche Lösungen seit Jahrzehnten! Ein LKW verbraucht um die 30l/100km und das bringt Geld. Das der Verschleiß der Straßen größer ist, erkennt man natürlich nicht. Wirtschaftliches Denken ist der Regierung fremd. Kosten – Nutzen-Rechnung beherrscht man bei der Bundesregierung leider nicht.
Dort sitzen letztendlich auch Leute, die (oft) noch nie im Leben gearbeitet haben und keine Ideen haben, wie man ein Land erfolgreich und effektiv gestalten kann.
Dies wäre eine Lösung!

Das neue Punktesystem

Es soll klarer sein? Es ist ungerechter. Denn egal ob man 21 oder 40 zu schnell fuhr, es gibt einen Punkt.

Tempo        Strafe Punkt Fahrverbot

bis 10 km/h   10 €
…11 – 15 km/h 20 €
…16 – 20 km/h 30 €
…21 – 25 km/h 70 €    1
…26 – 30 km/h 80 €    1 (1 Monat)*
…31 – 40 km/h 120 €   1 (1 Monat)*
…41 – 50 km/h 160 €   2  1 Monat
…51 – 60 km/h 240 €   2  1 Monat
…61 – 70 km/h 440 €   2  2 Monate
über 70 km/h 600 €   2  3 Monate

Das alte Punktesystem war klarer und ehrlicher. Nicht nur auf die Geschwindigkeit bezogen. Das war nur ein Beispiel.

Motorräder

In vielen EU Staaten erlaubt, das Durchschlängeln auf der Autobahn. Ich denke, dies sollte man aber nur bis Tempo 30 erlauben.

Mit viel Mühe ist es den Motorradverbänden gelungen, immer mehr Motorradfahrer dahin zu bewegen, dass sie Schutzkleidung tragen. Aber, diese Schutzkleidung wärmt auch! Wer bei über 25°C im Stau steht, der bekommt schon mal einen Kreislaufkollaps. Tote gibt es deswegen auch ab und zu mal. Fast alle Motorradfahrer fahren deshalb auch einfach in der Mitte durch, um keine gesundheitliche Schäden zu nehmen.

Geschwindigkeitskontrollen

Sollten nur dort stattfinden, wo sie der Sicherheit dienen und nicht dem Abzocken. In der Stadt in Anwohnerstraßen, vor Schulen und Kindergärten, wo sich viele Menschen bewegen oder wo enge Straßen sind. An Unfallschwerpunkten.

Bergab auf der Autobahn wo dann extra noch ein Tempo 100 Schild hingestellt wurde, das darf nicht sein. Das ist üble Abzockerei und kein Beitrag zur Verkehrssicherheit

GEZ / Rundfunkgebühr, Rundfunksteuer / GEMA

Die GEZ, ein altes Reizthema, für viele Menschen.

Aktuell werden die Menschen in Deutschland dazu gezwungen, die Rundfunksteuer zu bezahlen.

Aktuellen Umfragen nach lehnen 70% der Bürger die Zwangssteuer ab!

https://deutsch.rt.com/inland/40761-offentlich-rechtliche-knicken–kunftig/

Azubis, Studenten und Blinde / Gehörlose können sich befreien lassen, Schüler nicht. Die werden zur Not in den Offenbarungseid getrieben oder gar eingesperrt, wenn sie nicht bezahlen können.

Die Staatssender machen weniger Werbung und müssen daher irgendwie finanziert werden. Das ist klar.

Beispiel Hessischer Rundfunk.

Es gibt den HR1, HR2, HR3, HR4, HR-Info, Hessenschau, usw.

Jeder einzelne Sender hat seinen eigenen Nachrichtensprecher und vermutlich auch seine eigene Redaktion.

Kosten, die nicht sein müssen, hier könnte man gut rationalisieren.  Täten das alle staatlichen Rundfunksender, dann wären die Rundfunkgebühren geringer.

Oder alternativ – die GEZ wird freiwillig. Der Staatsrundfunk müsste dann endlich einmal Geld gewissenhafter ausgeben und nicht verschleudern. Potential ist genug vorhanden!

 

GEMA

Das Künstler gerne ihre Werke, auch nach der Erstausstrahlung noch, gewinnbringend sehen möchten, verständlich. Keine Frage. Doch zwischenzeitlich sind die GEMA Gebühren so extrem gestiegen, das viele Discotheken um ihre Existenz fürchten müssen. Es sind doch mehr die Jugendlichen, die in die Disco gehen und weit weniger Geld haben als ein „Erwachsener“.

Meine Generation war als Jugendlicher fast jedes Wochenende in der Disco. Es kostete auch kaum etwas und wir waren sinnvoll beschäftigt. Die GEMA Gebühren fördern, meiner Meinung nach, das Abhängen von Jugendlichen auf der Straße. Für Jugendliche zwischen 14 – 18 gibt es eh kaum Angebote und die letzten, will man denen auch noch nehmen.

Aktuell kassiert die GEMA wohl nur 10% des eigentlichen Satzes, der Schritt für Schritt auf 100% angehoben werden soll.

Wer soll das noch bezahlen können?

 

Gesundheitswesen

Thema Gesundheit.

Seit Jahren bemühen sich „hochqualifizierte“ Politiker das Gesundheitswesen bezahlbar zu machen. Erfolg? Eigentlich keiner. Die Krankenkassenbeiträge steigen ständig und die Leistung wird immer geringer. Wer heute zu einem Arzt geht, der wartet schon mal mehrere Monate, wenn er Pech hat. Fachärzte sind Rarität.

Um die Kosten zu senken, wurde einiges verändert. Ärzte müssen heute lang und breit erklären, warum gerade diese teure OP nötig ist, warum diese Behandlung doch unbedingt gemacht werden muss. Ärzte haben heute ein Budget, welches sie für die Behandlung von Patienten ausgeben können. Ist das verbraucht, muss der Arzt evtl. aus seiner eigenen Kasse bezahlen.

Es gibt sicherlich Ärzte, die dann den Patienten möglichst kostengünstig versorgen. Jeder Patient sollte aber das gleiche Recht auf eine gute Behandlung haben!

Aber der Gesetzgeber sieht bisher nur eine angemessene und ausreichende Behandlung für notwendig.

In Schulnoten heißt das, er gibt sich mit einer 4! zufrieden

Früher durften Ärzte noch selbst kleine OPs durchführen, heute geht das nicht mehr. Der Aufwand für den Patienten wird größer, der Patient muss zu mehreren Ärzten gehen, bis er endlich angemessen behandelt wird. Ich glaube nicht, dass man damit Kosten senkt.

Jeder Arztbesuch kostet Zeit und der Arbeitnehmer kann dann auch entsprechend weniger arbeiten. Von der hin- und her- Fahrerei mal abgesehen.

Gesundheitsminister Gröhe sorgte noch für ein Beschleunigungsgesetz. Eigentlich lachhaft, wenn es nicht so traurig wäre. Bisher sind deutsche Politiker auch nicht willens, Fehlentscheidungen der Vorgänger abzuschaffen.

Ebenso sollen nach und nach Reha Kliniken abgeschafft werden. Das passiert ganz einfach so, dass man denen immer mehr das Geld kürzt und sie dann einfach Pleite gehen.

Wenn man den massiven Berg an Bürokratie im Gesundheitswesen abschaffen würde, dann könnten Ärzte und Pflegepersonal wieder nahezu zu 90% sich ihren eigentlich Aufgaben widmen und müssten nicht 50% ihrer Arbeitszeit mit Papierbergen verbringen.

In Schweden ist man in dem Punkt schon weiter. Dort gibt es nur noch in Stockholm eine Klinik der Maximalversorgung und im Umkreis nur kleinere Medicalcentren. Wer es (egal wo er wohnt) noch bis nach Stockholm schafft, ist eigentlich nicht so krank, dass er einer intensivmedizinschen Betreuung bedarf.

Diese Verhältnisse gilt es in Deutschland zu verhindern!

Arbeit

Arbeit

Viele Menschen gehen arbeiten und sie machen es gerne. Je nach Beruf und Ausbildung verdient einer mehr, oder eine weniger. Manche Menschen werden auch mal arbeitslos. Das kann viele Gründe haben.

Es gibt Unternehmen, die entlassen ihre Mitarbeiter, wenn sie ein bestimmtes Alter erreicht haben. Meist liegt das dann so bei 50 – 60 Jahren. Einige stellen diese dann wieder als externe Berater ein. So senkt man offiziell die Personalkosten und die Börse freut sich. Ich finde das schäbig.

Ebenso gibt es Unternehmen, die keine Menschen über 45 oder 50 mehr einstellen. Auch unverständlich, den gerade hier findet man viel Erfahrung, mit guter Motivation.  Und Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen!

 

Hartz IV / ALG2

Wer länger arbeitslos war, der landet irgendwann beim ALG2, auch als Hartz IV bekannt. Die „netten“ Mitarbeiter der ARGE durchleuchten dann das komplette Leben und man muss sich ständig komplett offenbaren. Den meisten Menschen sehr unangenehm und peinlich. Wer unverschuldet dahin gekommen ist, dann noch dieser regelmäßige Spießrutenlauf, das muss auch nicht sein. Zumal Kinder bei diesen Leitungen immer zu kurz kommen (siehe hier Kapitel Kinder).

Das geprüft werden muss ist klar, aber bitte die Menschenwürde dabei beachten!

Dem Deutschen Hartz IV Empfänger wird das Leben schwer gemacht und das Amt gönnt ihm nicht die Butter auf dem Brot. Man muss eben mehrere Frauen haben und Moslem sein.

https://de.sputniknews.com/politik/20161026313113653-deutschland-zahlt-dreihundertsechzigtausend-euro-fuer-polygame-migrantenfamilie/

Weiterbildung

Sollte jedem Menschen ermöglicht werden und unterstützt werden, der es wirklich will und sich verbessern will. Hier sind die Förderprogramm leider sehr zurückgefahren worden. Manch einer käme wieder in Lohn und Brot, wenn er nochmals zur Schule gehen würde.