Kinder / Schule

Kinder gehen zur Schule. Sollten sie zu mindestens wenn sie hier in Deutschland leben und dort neutral unterrichtet werden. Was leider nicht immer erfolgt, da die Kinder in manchen Schulen religiösen oder politischen Strömungen ausgeliefert sind.

Ein aktuelles Thema ist die kindliche Sexualerziehung. Diese ist wichtig, aber bitte ohne pornografische Inhalte, wie das in einigen Bundesländern in der Zwischenzeit der Fall ist. Bisher auch nur dort, wo ROT-GRÜN regiert. Das Verhältnis der GRÜNEN und Sex mit an und um Kindern wurde in der Presse oft genug erwähnt. Von daher, hier nicht notwendig.

Sexualerziehung muss altersgerecht erfolgen und man soll ein kleines Kind nicht schon mit Sexspielzeug oder anderen Dingen konfrontieren. Pornografie hat – egal in welcher Altersstufe – in der Schule nichts zu suchen.

 

Kinderarmut

In Deutschen – liest man in der Presse – (Kinderschutzbund) sollen rund 2,5 Armutsgefährdet sein. Ein künstlicher Begriff, der die Realität verschleiern soll. Diese Kind sind arm! Das darf man aber in dem Sozialstaat Deutschland nicht sagen.

Viele dieser Kinder leben von Hartz IV. Der H4 Satz für Kinder ist extrem gering. Kinder brachen mehr und öfter Kleidung, Schulsachen, ggf. auch mal eine Klassenfahrt. Hier werden sie ausgegrenzt.

Mein Vorschlag wäre hier, Kinder die von Hartz 4 leben müssen erhalten direkt von der Stadt (Gemeinde) ein monatliches Taschengeld gemäß entsprechende Tabellen. Viele Eltern die von H4 leben haben meistens nicht genug Geld, ihren Kinder Taschengeld zu geben.

Schullandheime

Früher, noch zu meiner Schulzeit, gab die Möglichkeit für sozial schwache Familien ihre Kinder auf Kosten des Landes in Ferienheime zu schicken. In vielen anderen Ländern ist das immer noch so üblich. In Ungarn, wo wir fast jedes Jahr in den Urlaub fahren, gibt es viele große Ferienlager für Kinder und die haben dort sichtlich, immer ihren Spaß.

In Deutschland wurde das abgeschafft, weil es früher zur NS Zeit eine Kinderlandverschickung gab. Etwas ähnliches wollten (vermute mal die GRÜNEN stecken wieder dahinter) bestimmte linke Politiker dann hier nicht mehr haben. Haben Kinder kein Recht auf Ferien? Nicht alle Eltern können sich die privat organisierten Jugend- und Kinderreisen leisten!

 

 

Verkehr

Im Verkehrsministerium schläft man schon seit Jahrzehnten.

Statt endlich einmal die Bahn auszubauen, wird es der Bahn immer schwerer gemacht zu existieren. Da werden zusätzlich mehr Reisebusse auf die Straße geschickt und verstopfen die ohnehin schon vollen Autobahnen.

Der Güterverkehr erhielt noch Mega-Liner. Diese sind nochmal länger und schwerer. Sie wiegen bis zu 60.000kg. Das verursacht natürlich wieder mehr Schäden an den Straßen. Hier könnte die Bahn weitaus besser agieren.

Ebenso könnte man den ganzen LKW Verkehr aus den östlichen EU Ländern auf einen Zug verfrachten und diese dann bis zu bestimmten Regionen fahren lassen. Das würde die Autobahnen entlasten. Unfälle durch übermüdete LKW Fahrer würden sich reduzieren.

Ebenso halte ich ein LKW Überholverbot auf 1-2 spurigen Straßen und Autobahnen für angebracht. Wer fuhr nicht schon hinter einem LKW hier, der 5 km schneller war als der überholte? Mal eben gefühlte 15 Minuten hinter einem LKW verbringen, das muss nicht sein.

Das neue Punktesystem

Es soll klarer sein? Es ist ungerechter. Denn egal ob man 21 oder 40 zu schnell fuhr, es gibt einen Punkt.

Tempo        Strafe Punkt Fahrverbot

bis 10 km/h   10 €
…11 – 15 km/h 20 €
…16 – 20 km/h 30 €
…21 – 25 km/h 70 €    1
…26 – 30 km/h 80 €    1 (1 Monat)*
…31 – 40 km/h 120 €   1 (1 Monat)*
…41 – 50 km/h 160 €   2  1 Monat
…51 – 60 km/h 240 €   2  1 Monat
…61 – 70 km/h 440 €   2  2 Monate
über 70 km/h 600 €   2  3 Monate

Das alte Punktesystem war klarer und ehrlicher. Nicht nur auf die Geschwindigkeit bezogen. Das war nur ein Beispiel.

Motorräder

In vielen EU Staaten erlaubt, das Durchschlängeln auf der Autobahn. Ich denke, aber nur bis Tempo 30 sollte man dies erlauben.

Mit viel Mühe ist es den Motorradverbänden gelungen immer mehr Motorradfahrer dahin zu bewegen, das sie Schutzkleidung tragen. Aber, diese Schutzkleidung wärmt auch! Wer bei über 25°C im Stau steht, der bekommt schon mal einen Kreislaufkollaps. Tote gibt es deswegen auch ab und zu mal. Fast alle Motorradfahrer fahren deshalb auch einfach in der Mitte durch, um keine gesundheitliche Schäden zu nehmen.

Geschwindigkeitskontrollen

Sollten nur dort stattfinden, wo sie der Sicherheit dienen und nicht dem Abzocken. In der Stadt in Anwohnerstraßen, vor Schulen und Kindergärten, wo sich viele Menschen bewegen oder wo enge Straßen sind. An Unfallschwerpunkten.

Bergab auf der Autobahn wo dann extra noch ein Tempo 100 Schild hingestellt wurde, das darf nicht sein. Das ist üble Abzockerei und kein Beitrag zur Verkehrssicherheit.

GEZ / Rundfunkgebühr, Rundfunksteuer / GEMA

Die GEZ, ein altes Reizthema für viele Menschen.

Aktuell werden die Menschen in Deutschland dazu gezwungen die Rundfunksteuer zu bezahlen.

Azubis, Studenten und Blinde / Gehörlose können sich befreien lassen, Schüler nicht. Die werden zur Not in den Offenbarungseid getrieben oder gar eingesperrt, wenn sie nicht bezahlen können.

Die Staatssender machen weniger Werbung und müssen daher irgendwie finanziert werden. Das ist klar.

Beispiel Hessischer Rundfunk.

Es gibt den HR1, HR2, HR3, HR4, HR-Info, Hessenschau, usw.

Jeder einzelne Sender hat seinen eigenen Nachrichtensprecher und vermutlich auch seine eigene Redaktion.

Kosten die nicht sein müssen, hier könnte man gut rationalisieren.  Täten das alle staatlichen Rundfunksender, dann wären die Rundfunkgebühren geringer.

Oder alternativ – die GEZ wird freiwillig. Der Staatsrundfunk müsste dann endlich einmal Geld gewissenhafter ausgeben und nicht verschleudern. Potential ist genug vorhanden!

 

GEMA

Das Künstler gerne ihre Werke auch nach der Erstausstrahlung noch gewinnbringend sehen möchten, verständlich. Keine Frage. Doch zwischenzeitlich sind die GEMA Gebühren so extrem gestiegen, das viele Discotheken um ihre Existenz fürchten müssen. Es sind doch mehr die Jugendlichen, die in die Disco gehen und weit weniger Geld haben als ein „Erwachsener“.

Meine Generation war als Jugendlicher fast jedes Wochenende in der Disco. Es kostete auch kaum etwas und wir waren sinnvoll beschäftigt. Die GEMA Gebühren fördern meiner Meinung nach das Abhängen von Jugendlichen auf der Straße. Für Jugendliche zwischen 14 – 18 gibt es eh kaum Angebote und die letzten, will man denen auch noch nehmen.

Aktuell kassiert die GEMA wohl nur 10% des eigentlichen Satzes, der Schritt für Schritt auf 100% angehoben werden soll.

Wer soll das noch bezahlen können?

 

Gesundheitswesen

Thema Gesundheit.

Seit Jahren bemühen sich „hochqualifizierte“ Politiker das Gesundheitswesen bezahlbar zu machen. Erfolg, eigentlich keiner. Die Krankenkassenbeiträge steigen ständig und die Leistung wird immer geringer. Wer heute zu einem Arzt geht, der wartet schon mal mehrere Monate, wenn er Pech hat. Fachärzte sind Rarität.

Um die Kosten zu senken, wurde einiges verändert. Ärzte müssen heute lang und breit erklären, warum gerade diese teure OP nötig ist, warum diese Behandlung doch unbedingt gemacht werden kann. Ärzte haben heute ein Budget, das sie für die Behandlung von Patienten ausgeben können. Ist das verbraucht, muss der Arzt evtl. aus seiner eigenen Kasse bezahlen.

Es gibt sicherlich Ärzte, die dann den Patienten möglichst kostengünstig versorgen. Jeder Patient sollte aber das gleiche Recht auf eine gute Behandlung haben!

Aber der Gesetzgeber sieht bisher nur eine angemessene und ausreichende Behandlung für notwendig.

In Schulnoten heißt das, er gibt sich mit einer 4! zufrieden

Früher durften Ärzte noch selbst kleine OPs durchführen, heute geht das nicht mehr. Der Aufwand für den Patienten wird größer, der Patient muss zu mehreren Ärzten gehen, bis er endlich angemessen behandelt wird. Ich glaube nicht, dass man damit Kosten senkt.

Jeder Arztbesuch kostet Zeit und der Arbeitnehmer kann dann auch entsprechend weniger arbeiten. Von der hin- und her- Fahrerei mal abgesehen.

Gesundheitsminister Gröhe sorgte noch für ein Beschleunigungsgesetz. Eigentlich lachhaft, wenn es nicht so traurig wäre. Bisher sind deutsche Politiker auch nicht willens, Fehlentscheidungen der Vorgänger abzuschaffen.

Ebenso sollen nach und nach Reha Kliniken abgeschafft werden. Das passiert ganz einfach so, dass man denen immer mehr das Geld kürzt und sie dann einfach pleitegehen.

Wenn man den massiven Berg an Bürokratie im Gesundheitswesen abschaffen würde, dann könnten Ärzte und Pflegepersonal wieder nahezu zu 90% sich ihren eigentlich Aufgaben widmen und müssten nicht 50% ihrer Arbeitszeit mit Papierbergen verbringen.

In Schweden ist man in dem Punkt schon weiter. Dort gibt es nur noch in Stockholm eine Klinik der Maximalversorgung und im Umkreis nur kleinere Medicalcentren. Wer es (egal wo er wohnt) noch bis nach Stockholm schafft ist eigentlich nicht so krank, dass er einer Intensivmedizinschen Betreuung bedarf.

Diese Verhältnisse gilt es in Deutschland zu verhindern!

Arbeit

Arbeit

Viele Menschen gehen arbeiten und sie machen es gerne. Je nach Beruf und Ausbildung verdient einer mehr, oder eine weniger. Manche Menschen werden auch mal arbeitslos. Das kann viele Gründe haben.

Es gibt Unternehmen, die entlassen ihre Mitarbeiter, wenn sie ein bestimmtes Alter erreicht haben. Meist liegt dass dann so bei 50 – 50 Jahren. einige stellen diese dann wieder als externe Berater ein. So senkt man offiziell die Personalkosten und die Börse freut sich. Ich finde das schäbig.

Ebenso gibt es Unternehmen, die keine Menschen über 45 oder 50 mehr einstellen. Auch unverständlich, den grad hier findet man viel Erfahrung mit guter Motivation.  Und Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen!

 

Hartz IV / ALG2

Wer länger arbeitslos war, der landet irgendwann beim ALG2, auch als Hartz IV bekannt. Die „netten“ Mitarbeiter der ARGE durchleuchten dann das komplette Leben und man muss sich ständig komplett offenbaren. Den meisten Menschen sehr unangenehm und peinlich. Wer unverschuldet dahin gekommen ist, dann noch dieser regelmäßige Spießrutenlauf, das muss auch nicht sein. Zumal Kinder bei diesen Leitungen immer zu kurz kommen (siehe hier Kapitel Kinder).

Das geprüft werden muss ist klar, aber bitte die Menschenwürde dabei beachten!

Weiterbildung

Sollte jedem Menschen ermöglicht werden und unterstützt werden, der es wirklich will und sich verbessern will. Hier sind die Förderprogramm leider sehr zurückgefahren worden. Manch einer käme wieder in Lohn und Brot, wenn er nochmals zur schule gehen würde.